Über uns // Abteilungen // Umweltprivatrecht (Wagner)

Abteilung für Umweltprivatrecht

Selbstverständnis

Entsprechend dem ausdrücklichen Universitätsauftrag gem § 1 UG 2002 "zur gedeihlichen Entwicklung ... der natürlichen Umwelt beizutragen" ist es Aufgabe der Abteilung für Umweltprivatrecht, in jenen Gebieten des Privatrechts zu forschen und zu lehren, die der Sicherung, Erhaltung und Wiedergewinnung der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen dienen.

Die Abteilung für Umweltprivatrecht weist somit ihren Forschungsschwerpunkt im Privatrecht dort auf, wo ein unmittelbarer und typischer Bezug zu den Umweltmedien Boden, Luft, Wasser und Lärm besteht. Betroffen sind davon insbesondere das Immissionsschutzrecht (Nachbarrecht), Umweltvereinbarungen (auch Umweltmediation), Umweltmanagement (EMAS), nationales und internationales Umwelthaftungsrecht sowie die Schnittstellen, Grenzbereiche zwischen privatem und öffentlichem Umweltrecht. Zunehmend rücken auch zivilrechtliche Fragen des Energie- und Verkehrsrecht in das Blickfeld. Von diesen Sachbereichen ist auch die forschungsgeleitete Lehre geprägt.

Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Erika Wagner
Abteilungsleiterin

Institutsvorständin des Instituts für Umweltrecht                                          

J 206 B
Tel.: +43 732 2468 3571
Fax: +43 732 2468 5751
erika.wagner@jku.at

Publikationen | Vorträge   

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner i. R.

J 110 B
Tel.: +43 732 2468 3568
Fax: +43 732 2468 5750
ferdinand.kerschner@jku.at

Abteilung für Umweltprivatrecht